Fleischernachwuchs beweist Können und Kreativität

18.05.2017

Die niederösterreichische Fleischerjugend präsentierte beim diesjährigen Landeswettbewerb der Fleischer am 10. Mai in Hollabrunn die Stärken des Handwerks: Kreativität, präzises Arbeiten und viel Individualität. Gregor Fahrnberger aus Puchenstuben (Scheibbs) überzeugte die Jury mit seinem Können und geht als Sieger hervor.

Die besten Fleischerlehrlinge Niederösterreichs traten vergangenen Mittwoch beim Lehrlingswettbewerb in der Berufsschule Hollabrunn an. Einen Tag lang mussten sie ihr Können unter Beweis stellen und folgende Aufgaben meistern: Knöpfel (ein Teil vom Rind) zerteilen, Wurst- und Fleischplatten legen sowie ein Fleischgericht herrichten und präsentieren.

Fleischzerlegen ist eine körperlich anstrengende Arbeit und erfordert höchste Konzentration, denn es ist sehr genaues Arbeiten gefordert. Beim Plattenlegen zeigten die Teilnehmer Feingefühl und Kreativität. Die dreiköpfige Jury bestehend aus den FleischermeisterInnen Jakob Ellinger, Doris Steiner-Bernscherer und Johann Gantner bewertete auch Sauberkeit, Hygiene und Wirtschaftlichkeit.

„Die Fleischerlehrlinge stellten ihre Fertigkeiten auf hohem Niveau unter Beweis. Beim Plattenlegen und den Halbfertiggerichten wurden unterschiedliche Ideen und Stile sichtbar“, freut sich Fleischermeister Rudolf Menzl, Bundesinnungsmeister der Fleischer. „Sie sind am richtigen Weg die führende Kompetenz der Fleischerzunft in der Veredelung von Fleisch weiterzuführen.“

Durchsetzen konnte sich Gregor Fahrnberger aus Puchenstuben (Scheibbs), knapp gefolgt von Christoph Kerschner aus St. Leonhard am Forst (Melk) – beide Lehrlinge von SPAR. Michael Kendlbacher aus Viehdorf (Amstetten), der in der Fleischerei Keusch in Ausbildung ist, erreichte den dritten Platz.

Nun heißt es für die drei Niederösterreicher weiter trainieren, denn vom 25. bis 27. Juni geht es beim Bundeslehrlingswettbewerb um den Titel „Bester Fleischerlehrling Österreichs“. Drei Tage werden sie sich in Salzburg den Siegern der anderen Landeslehrlings-Wettbewerbe stellen und dort wiederum Können und Geschick beweisen.

Gewinner:

1. Platz: Gregor Fahrnberger aus Puchenstuben/Scheibbs, Lehrbetrieb Spar Österreichische Warenhandels-Aktiengesellschaft

2. Platz: Christoph Kerschner aus St. Leonhard am Forst/Melk, Lehrbetrieb Spar Österreichische Warenhandels-Aktiengesellschaft

3. Platz: Michael Kendlbacher aus Viehdorf/Amstetten, Lehrbetrieb Fleischerei Erwin Keusch, St. Georgen am Ybbsfelde/Amstetten